Zu den Zielen von Marketing Automation gehört es, den potentiellen Kunden mit den gewünschten Informationen zu versorgen, ohne dass dieser selbst handeln muss. Ein hoher Anspruch, der allerdings auch die enorme Leistungsfähigkeit moderner Marketing Automation Werkzeuge andeutet. Solch ein hoher Grad an Automation spart viel Zeit und Geld, erfordert aber auch profunde Einsicht in Marketing Automation Plattformen und in das Gestalten von Kampagnen mit dieser Software. Um eine erfolgreiche Automatisierungsstrategie zu entwickeln, sollten Neueinsteiger nicht nur mit einem Marketing Automation Experten zusammenarbeiten, sondern sich auch mit den folgenden drei Kernfragen der Marketing Automation auseinandersetzen.

1. Welche Aktionen und weitere Kernfragen der Marketing Automation

Strategische Fragen der Marketing Automation

Den ersten Kernbereich stellt die Aktion eines Kunden bzw. Besuchers auf der Unternehmenswebseite dar. Eine solche Aktion kann viele Erscheinungsformen haben, angefangen vom einfachen Webseitenbesuch bis hin zum Ausfüllen eines Webformulars oder einer Registrierung. Hier können Webinar-Registrierungen, Anmeldungen für ein bestimmtes Event, ein Download oder sogar ein Kauf als Aktion definiert werden. Marketing Automation Systeme verwenden solche Aktionen als Auslöser für weitere Massnahmen, die gleich noch genauer beleuchtet werden sollen. Zu den möglichen Auslösern gehören auch E-Mail-Interaktionen, wie beispielsweise das Antworten auf eine E-Mail oder Klicks auf per E-Mail verschickte Links. Allen Aktionen ist gemeinsam, dass sie Aufschluss darüber geben, was der Besucher auf der Webseite tut und wo sein Einstiegspunkt liegt.

2. Welche Entscheidungen als definierendes Element

Der zweite Kernbereich der Marketing Automation besteht aus dem Umgang mit den Entscheidungen des Webseitenbesuchers. Wer Marketing Automation erfolgreich einsetzen möchte, sollte sich die Frage stellen, welche Punkte seine Besucher auf der Webseite ansteuern und weshalb sie sich so entscheiden. Viele Features eines Marketing Automation Systems erlauben es, den Besucherfluss ihren Absichten entsprechend auf der Webseite zu lenken. Die Anzahl der möglichen Bedingungen unterscheidet sich allerdings von Plattform zu Plattform. Ein Marketing Automation Experte ist hier unumgänglich, um schon im Frühstadium die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit der Nutzerfluss genau klassifiziert werden kann, vergibt das System spezielle Tags, anhand derer nachverfolgt wird, was Besucher auf der Webseite getan haben und welche Punkte von ihnen besucht wurden. Auf Basis dieser Informationen können dann weitere Aktionselemente folgen, wie beispielsweise das Auslösen oder Stoppen einer E-Mail-Sequenz, das Ergänzen eines Kontaktprofils oder weitere. In Echtzeit entscheidet das Marketing Automation System, ob sich ein Kunde noch in seinem ursprünglichen Automationskanal befindet und reagiert mit entsprechend angepassten Massnahmen. Zusätzliche Operatoren ergänzen den Handlungsspielraum beispielsweise um „wenn/dann“-Verknüpfungen, um Inhalte noch effektiver verteilen zu können.

3. Zeit als entscheidender Faktor

Egal, wie durchdacht eine Marketingstrategie auch sein mag, das richtige Timing entscheidet über den Erfolg. Verfügt ein Kundenprofil über bekannte Daten, wie beispielsweise den letzten Webseitenbesuch, kann dies ein wertvoller Anhaltspunkt für weitere Massnahmen sein. Kennt ein Unternehmen z.B. den Geburtstag eines Besuchers kann dies mit dem Schicken eines Rabattcodes verbunden werden, inklusive Erinnerungs-E-Mail zu einem nachfolgenden Zeitpunkt. Hier ist es wichtig, die Zeitspannen zwischen den einzelnen Aktionen für die Kunden möglichst passend zu wählen. Um zeitlich gebundene Informationen zu erhalten, können beispielsweise in Webformularen auszufüllende Felder mit Zeitangaben eingesetzt werden. Diese helfen dabei, in einem bestimmten Zeitfenster rund um bekannte Daten weitere Aktionen per Marketing Automation festzulegen.

Drei Blöcke bilden ein Automatisierungsgeflecht

Dass sich hinter diesen drei vorgestellten Blöcken ein besonders weites Feld an Chancen verbirgt, welche durch Marketing Automation ermöglicht werden, ist offensichtlich. Dieses hochkomplexe Geflecht an Elementen und Bedingungen zu verstehen und gewinnbringend einzusetzen ist gerade für Einsteiger oft kompliziert und zeitraubend. Hinzu kommt, dass die drei beschriebenen Blöcke sich nicht unbedingt linear aufeinander beziehen müssen. Als Grundlage einer Automatisierungssequenz kann zunächst die Vorstellung dienen, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Aktion durch einen Besucher ausgelöst wird, die dann zu einer Entscheidung führt. Eine Aktion kann aber auch mehrere dieser Blöcke und Bedingungen hintereinander auslösen und dann mit neuen Informationen wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn smarte E-Mails anhand von Zeitangaben verschickt werden, was mehrfach hintereinander geschehen kann, ohne dass notwendigerweise eine Aktion von Besucherseite aus erfolgen muss.

Marketing Automation von Experten planen lassen

Unzählig viele Stellschrauben machen eine Marketing Automation Kampagne zum Erfolgsfaktor und kaum ein Unternehmen kann sich auf eigene Faust dieses hochkomplexe Thema ohne kompetente Hilfe von aussen aneignen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl und Feineinstellung Ihres Marketing Automation Systems, damit Sie schneller von den Vorteilen automatisierten Marketings profitieren können.