Last Updated on 18. Januar 2023 by Alex

Das Arbeiten mit einem Lead Magnet ist schon längst fester Bestandteil des Online-Marketing-Werkzeugkastens. Je besser die Passung zwischen Inhalt und den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden, desto stärker seine Wirkung bis zum Abschluss. Wie aber funktioniert das genau und welche Arten gibt es? 9 Lead Magnet Beispiele zeigen in diesem Beitrag, was es mit diesem Marketinginstrument auf sich hat und wie Sie Ihre Lead Magnet-Ideen optimal einsetzen.  

Lead Magnet deutsch mit Vorlage

Was ist ein Lead Magnet überhaupt?

Unternehmen benötigen viele E-Mail-Adressen von tatsächlich interessierten Besuchern. Nicht wenige Nutzer sind heute aber aus verschiedenen Gründen nicht gerade freigiebig mit ihren E-Mail-Adressen. Es ist für Unternehmen also alles andere als leicht, an entsprechend qualifizierte E-Mail-Adressen zu gelangen. Mit dem Lead Magnet wird einfacher, wenn es der Inhalt zum Problem passt.

Lead Magnet Definition:

Unter einem Lead Magnet versteht man geschützter Inhalt (engl. gated Content), den Nutzer nur in Gegenleistung für ihre E-Mail-Adresse und weitere Daten erhalten. Es handelt sich um digitalen, exklusiven Inhalt, den die Nutzer erst nach der Registrierung per E-Mail bekommen.

Wow Effekt erreichen mit Lead Magneten

Lead Magnete unwiderstehlich machen – Neukunden gewinnen

Mit Lead Magneten entfalten Unternehmen das Potenzial ihrer Interessenten noch präziser und erreichen zusätzliche wertvolle Opt-ins, die mit personalisierten Massnahmen begleitet werden können. Jetzt unwiderstehliche Lead Magnete schaffen und neue Kundenkreise erschliessen! Der Gratis-Content bekommt seinen Namen von der magnetischen Anziehungskraft, die gute Inhalte auf Interessenten ausüben. Stimmt der Content und bietet er reichlich Mehrwert zur Lead Generierung, zieht er passende Leads quasi von selbst an. Je nach Branche können aber noch weitere Informationen beim Registrieren abgefragt werden. So erhält das Unternehmen sogar noch mehr Informationen über die Interessenten.

Die wichtigsten Kennzeichen guter Lead Magnet-Ideen

Auch Lead Magnet-Beispiele, wie z.B. sehr reizvolle Gratis-Downloads bleiben ungenutzt, wenn die Rahmenbedingungen bei der Erstellung des Lead Magneten nicht berücksichtigt werden. Folgende Faktoren unterstützen Interessenten dabei, ihre Kontaktdaten für mehrwerthaltigen Content herzugeben:

Spezifische Lösung anbieten

Natürlich bringen die Nutzer, die auf einer Webseite landen ein gewisses Grundinteresse für die Thematik bereits mit. Magnetischer Content sollte sich dennoch auf ein sehr spezifisches Problem konzentrieren und für dieses eine Lösung anbieten. Ideal sind daher auch Lead Magnet-Beispiele, die sofort umgesetzt werden können. Das Demonstrieren von Lösungsmöglichkeiten erhöht die Kompetenz des Unternehmens auf Kundenseite und bietet ganz nebenbei einen entscheidenden Mehrwert.

Inhalt muss Mehrwert schaffen

Das wohl wichtigste Kennzeichen guter Lead Magnet Ideen ist das Schaffen von Mehrwert. Er sollte ausschliesslich relevante Informationen umfassen, die sich durch einen hohen Praxisbezug zur Situation des Interessenten auszeichnen. Solche Inhalte müssen einen klar umrissenen und spezifischen Nutzwert für ihren Empfänger haben und einen Schritt weiterbringen. Idealerweise handelt es sich dabei um einen möglichst langfristigen Mehrwert. Begeisterte Abonnenten werden mit grösserer Wahrscheinlichkeit zu tatsächlichen Kunden.

Zielgruppe analysieren

Noch treffsicherer wird der Content, wenn zuvor eine gründliche Zielgruppenanalyse durchgeführt wurde. Zunächst wird die Zielgruppe identifiziert, inklusive weiterführender Informationen, wie beispielsweise wer am wahrscheinlichsten kauft, woher die potenziellen Kunden stammen und welche Produkte am beliebtesten bei ihnen sind. Ideal ist es aber, Angehörige der Zielgruppe persönlich zu interviewen. Auf Basis dieser Informationen kann dann der Inhalt präzise bestimmt und für die Bedürfnisse der Zielgruppe aufbereitet angeboten werden.

Lead Magnet Personas

Quelle: digitalleverage.ch/zielgruppenanalyse/

Buyer Personas können einen wichtigen Beitrag zur zielgenauen Konzeption der Gratis-Inhalte leisten, denn oft führen die soziodemographischen Daten nicht zum Ziel, wie das obige Bild von zwei bekannten Personen zeigt. Erfahren Sie in unserem Blog noch mehr über Buyer Personas und wie man mit ihnen am besten arbeitet, um sich wirklich kundenzentriert auszurichten.

Lead Magnet-Ideen ernsthaft prüfen

Zwar wird dieses Content-Format gratis ausgegeben, an Gestaltung und Konzeption darf jedoch nicht gespart werden, denn magnetische Inhalte sind nicht weniger als eine Visitenkarte des Unternehmens. Professionelle Bilder, aber auch fehlerfreie Rechtschreibung demonstrieren die Kompetenz des Unternehmens und sorgen für einen Vertrauensvorschuss beim Interessenten. Dies betrifft auch die passende Wortwahl, die vor allem positiv und ansprechend ausfallen sollte. Leichte Verständlichkeit erleichtert es den Interessenten, sich für die Registrierung zu entscheiden.

Welches Format eignet sich für den Lead Magneten am besten?

Fragt man Marketer nach ihren Vorstellungen zu dem besten Format für Lead Magneten, werden sicherlich einige bekannte Stichwörter fallen. Wer aber das meiste aus seinen Lead Magneten herausholen möchte, sollte das Bewährte einmal in Frage stellen und genaue Nachforschungen betreiben. Denn welche Lead Magnet Beispiele letzten Endes am besten funktioniert, ist wesentlich von der Branche und der angesprochenen Kundenliste abhängig.

Lead Magnet Content
Die von Ascend2 nachgewiesenen Beispiele können dabei als erster Anhaltspunkt dienen, auf dessen Basis dann mit Bezug auf die eigenen Zielkunden weitergeforscht wird. Denn jede Zielgruppe verhält sich anders und hat unterschiedliche Meilensteine zu bewältigen, die beachtet werden müssen. Für B2B und B2C funktionieren Lead Magneten wie beispielsweise Checklisten, Trials und Quizzes gleichermassen gut. In klaren B2C-Segmenten haben sich Coupons oder Glücksräder als Favoriten erwiesen. Als besonders zugkräftige Lead Magneten in B2B haben sich aus unserer Erfahrung Whitepaper und Webinare erwiesen.
Unternehmen müssen die Datenminimierung gemäss DSGVO berücksichtigen, für einen Newsletter darf nur die E-Mail-Adresse gefordert werden. Sowohl für den Lead Magnet im B2B als auch im B2C muss dies unbedingt berücksichtigt werden.

Wie werden Lead Magnete ausgeliefert?

Nur eine von vielen Möglichkeiten, Interessenten auf Lead Magnete aufmerksam zu machen ist das klassische Pop-up-Fenster. Es sollte jedoch nicht sofort nach dem Öffnen einer Seite auftauchen, da es ansonsten möglicherweise sofort wieder weggeklickt wird. Geeigneter sind dafür Pop-ups, die erst nach einiger Verweildauer auf der Webseite eingeblendet werden oder die erst dann auftauchen, wenn der Nutzer die Seite wieder verlassen möchte. Selbstverständlich können diese Inhalte aber auch aktiv beworben werden und dadurch Teil einer grösseren Kampagne sein. Wichtig ist auch, dass es bei der Auslieferung nach erfolgreicher Registrierung reibungslos zugeht. Der Interessent sollte seinen Download so schnell wie möglich erhalten und keine Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

9 Lead Magnet-Beispiele, die Interessenten begeistern

Aber welche Arten von Content eignen sich am besten zur Gestaltung starker Lead Magneten? Diese 9 Beispiele lassen sich für zahlreiche Szenarien abwandeln.

Wo nach der E-Mail-Adresse fragen?

An welcher Stelle der Nutzer dann die eigene E-Mail-Adresse eingeben soll, kann variabel gehandhabt werden. Standardmässig werden Lead Magnete die E-Mail-Adresse bereits zum Start abfragen, bei Quiz wird die E-Mail-Adresse meist am Ende gefragt, um das Quiz-Ergebnis dorthin zu versenden. Gute Erfolgschancen gibt es auch, wenn die Nutzer ihre E-Mail-Adresse als freiwillige Angabe eintragen können, sofern sie eine klare Absicht zeigen (sogenannte High Intent User mit höherer Gewinnwahrscheinlichkeit).

1.    Content Upgrades

Unternehmen, die beispielsweise einen Blog unterhalten, können mit Content Upgrades noch mehr Opt-Ins generieren. Das Content Upgrade stellt quasi diejenige Erweiterung der Inhalte dar, die Nutzer am Ende eines interessanten Blogbeitrags gerne zusätzlich lesen würden. Spricht dann bereits der Titel des nächsten Beitrags an, sind viele Interessenten dazu bereit, ihre E-Mail-Adresse im Tausch gegen den weiterführenden Inhalt zu geben. Bei Content Upgrades handelt es sich um weitere digitale Inhalte, die zusätzlichen Mehrwert bieten. Typische Formate sind E-Books, Checklisten, Whitepaper und weitere. Sie demonstrieren die Problemlösekompetenz des Unternehmens oder der Dienstleistung und bringen den Interessenten noch näher zum Kauf. Ideal sind Content Upgrades für Nutzer, die bereits ein gutes Vorwissen zum Produkt oder der Dienstleistung mitbringen.

Lead Magnet Beispiele

2.    Kostenlose Testaccounts

Zahlreiche Online Tools nutzen dieses Prinzip bereits und bieten eine Gratis-Version zur zeitlich begrenzten Probe an. Wer Interessenten bereits an dieser Stelle in der Customer Journey hat, schafft mit der Gratis-Version die wohl besten Kaufbedingungen. Denn jetzt können sich potenzielle Nutzer ein eigenes Bild von der Wertigkeit des Produkts machen und dadurch vom Mehrwert des Kaufs überzeugt werden.

Lead Magnet Beispiel

3.    Giveaways

Je nach Branche können Giveaways ein echter Türöffner sein, der Interessenten zu Kunden macht. Hier tauscht der Interessent seine Kontaktdaten gegen ein Gratisprodukt ein oder bekommt im Rahmen eines Gewinnspiels die Chance, ein Produkt zu gewinnen. Giveaways lassen sich parallel über Social Media-Plattformen organisieren, indem Teilnehmer nicht nur ihre Daten angeben sollen, sondern auch das Folgen des Unternehmensprofils zu den Teilnahmebedingungen gehört.

4.    Vergünstigungen durch Rabattcodes und Gratisversand

Ideal für eCommerce, denn hier erhalten Kunden im Tausch gegen ihre E-Mail-Adresse beim Onlineshoppen ganz einfach einen Preisnachlass oder kostenfreien Versand. Vor allem hohe Versandkosten führen mitunter zu Warenkorbabbrüchen – ein Faktor, der mit Gratisversand als Lead Magnet ausgeschaltet werden kann. Dieses Format ist besonders dann gut geeignet, wenn es um Nutzer geht, die eigentlich den Kaufentscheid schon gefällt haben, aber noch auf die ideale Gelegenheit warten. Dann kann ein zusätzlicher Rabatt, ein Gutschein, ein kostenfreier Versand oder eine ähnliche Vergünstigung tatsächlich den Ausschlag geben. Dies funktioniert auch im B2B z.B. mit einem Schulungsgutschein oder mit einem kostenlosen Webinar. 

Lead Magnet Automation

5. Quiz:

Ein unterhaltsames Quiz kann Leads erstaunlich schnell anziehen und die E-Mail-Liste nicht nur vergrössern sondern auch optimal segmentieren. Die Erfolgsrate liegt beim Quiz oft bei starken 33%, vor allem wenn in der Konzeption die Interessen und Bedürfnisse der Zielkunden an erster Stelle stehen. Das Spektrum ist breit vom Typ-Quiz bis zum Score-Quiz, kann hier alles dabei sein. Ein aufmerksamkeitsstarker Titel, der am besten ein Problem der Zielgruppe adressiert, sorgt für zusätzliche Klicks.

6. Preiskonfigurator

Kostenlose Angebote aber auch kostenlose Preisangebote im B2B-Bereich stellen ebenfalls einen interessanten Lead Magneten dar. Besonders interessant ist aber auch ein kostenfreier Zugang zu einem Preiskonfigurator. Leads, die für diesen Magneten ihre E-Mail-Adresse eingeben, besitzen mit einiger Sicherheit ein hohes Interesse am Produkt oder der Dienstleistung. Dies macht den Preiskonfigurator zu einem idealen Lead Magneten für die Trichterspitze des Funnels und wird die Vertriebsorganisation je nach den passenden Qualifikationsfragen entsprechend entlasten.

7. Webinare

Zielgruppen, die Video-Content besonders lieben, lassen sich mit dem Webinar unter Umständen am besten ansprechen. Unter den Lead Magnet-Ideen rangiert es daher ganz weit oben. Der hohe Wert des Webinars liegt dabei auf der Hand, denn hier stehen wertvolle Inhalte etwa 40 Minuten lang im Fokus. Wer sich zudem für die kostenfreie Webinar-Teilnahme entscheidet, ist in seinem Informations- und Entscheidungsprozess meist schon recht weit fortgeschritten. Das Webinar gehört daher zu denjenigen Lead Magnet-Ideen, die sich besonders gut für Nutzer am Ende des Verkaufsprozesses eignen.

8. Fallbeispiele

Jedes Unternehmen hat den einen oder anderen typischen Fall behandelt, aus dem Nutzer viel lernen können. Das Fallbeispiel ist unter den Lead Magnet-Ideen (siehe unsere detaillierten Praxisbeispiele) besonders interessant, da es mit bereits vorhandenen Daten produziert werden kann und deswegen wenig Aufwand für viel Mehrwert erzeugt. Es steht und fällt jedoch mit mindestens einem Kunden, der dazu bereit ist, sich dafür öffentlich zu präsentieren. Dies ist nicht in allen Branchen möglich.

9. Studienergebnisse

Wer im B2B seine Expertise beweisen will, muss sich auf verlässliche wissenschaftliche Quellen stützen können. Dies macht Studien zu den für B2B-Anwender besonders geeigneten Inhalten. Wer eigene Studien durchführen kann, ist dabei zudem im Vorteil, da ansonsten externe Partner damit beauftragt werden müssen. Dies macht Studien zu einem vergleichsweise teuren, jedoch umso wirkungsvolleren Lead Magneten.

Lead Magnet erstellen: Wo startet man am besten?

Sie haben bereits Content-Formate, die sich als Lead Magnete eignen? Dann testen Sie zum Start am besten gleich zwei davon und wie diese jeweils auf dem unternehmenseigenen Social Media-Auftritt und auf der Webseite bei Ihren Nutzern ankommen. Inhalte können dann gegeneinander im Test laufen, um das beste Vorgehen zu ermitteln. Eine weitere Idee ist beispielsweise, 5 Tipps zur Problemlösung in zwei Varianten anzubieten, um damit die Präferenzen Ihrer Nutzer zu erforschen. Aber auch das Selbstcheck-Quiz gehört zu den beliebten Lead Magneten. Es hat den zusätzlichen Vorteil, sofort Segmentdaten zu liefern, die dann ein noch spezifischeres Kommunizieren bis zum Segment EINS (Hyperpersonalisierung) ermöglichen.

Starten tut man am besten beim Kundenproblem. Weitere Ideen für anziehenden Content gibt es beispielsweise hier.

Lead Magnet Ideen – die Best Practice im Überblick

Damit das Arbeiten mit magnetischen Inhalten ein Erfolg wird, sollten diese 5 Best Practises beim Sammeln von Lead Magnet Ideen im Auge behalten werden:

  • Das grosse Versprechen auch tatsächlich erfüllen
  • Inhalt in Teile untergliedern und dem eigenen Auslieferungs-Framework entsprechend versenden
  • Grossartigen Mehrwert liefern
  • Expertenposition einnehmen
  • Immer den Verkaufsfortschritt per CTA betreiben
  • Komplexen Lead Magnet-Funnel erstellen

Starten Sie mit ideal an Ihre Zielkunden angepasste Lead Magnete so richtig durch! Für den perfekten Einstieg in die zukünftige Kundenreise unterstützen wir Sie mit einer Gratis-Vorlage zur Planung und einem Kurzvideo, in welchem Sie alle weiteren Informationen zur einfachen Umsetzung erhalten. Klicken Sie einfach auf den Button unter diesem Beitrag oder im Pop-up und erfahren Sie mehr!

In Zukunft die Kundenreise mit dem passenden Lead Magneten starten