Last Updated on 25. Januar 2024 by Alex

ChatGPT und seine Möglichkeiten mögen nicht weniger als eine Revolution im Marketing sein. Das Sprachmodell kann in Sekundenschnelle Texte, Bilder, E-Mails und weitere Contentformate wie Videos, Webseitencode, Whitepapers und noch viel mehr erstellen. Für Marketingteams bedeutet dies eine wesentliche Effizienzsteigerung. Wer mit ChatGPT erfolgreich sein möchte, muss sich dennoch mit den Limitationen auseinandersetzen, um optimale Ergebnisse zu erhalten. Hier erhalten Sie eine erste Übersicht über die 6 häufigsten ChatGPT Limitationen, die das Tool mit sich bringt und wie Sie mit diesen umgehen können, um dennoch massgescheiderte Ergebnisse zu erhalten.

Wie funktioniert ChatGPT und was hat es mit dieser Technologie auf sich?

Wer sich zunächst einen grundsätzlichen Einblick in die KI-Technologie und deren Anwendungsmöglichkeiten im Online Marketing verschaffen will, findet in unseren Blogs dazu die entsprechenden Ressourcen:

Wie funktioniert ChatGPT?

Um die ChatGPT Limitationen verstehen zu können, muss zunächst bekannt sein, wie die Technologie zu ihren Ergebnissen gelangt. ChatGPT arbeitet auf der Grundlage von maschinellem Lernen und Natural Language Processing (NLP). Das Sprachmodell wurde mit einer Vielzahl von Textdaten trainiert und kann auf dieser Basis neue, kohärente und relevante Texte generieren. Die KI verarbeitet Eingabeaufforderungen und generiert darauf basierend Ausgaben anhand von Wahrscheinlichkeiten und dem Kontext. Das Ergebnis der Anfragen, die in Form von Prompts eingegeben werden, ist dabei stets natürliche Sprache, wie sie auch zwischen zwei Menschen gesprochen oder geschrieben wird.

Im Dialog zwischen Mensch und ChatGPT zum Ergebnis gelangen

Das Endergebnis entfaltet sich dabei im Dialog zwischen Mensch und ChatGPT, wobei die gelieferten Ergebnisse von Menschen durch weitere Eingaben immer weiter an das gewünschte Ergebnis angepasst werden und es auf diesem Weg verfeinern. In die eigene Website integriert kann ChatGPT sogar die Kundenkommunikation als Chatbot managen und dadurch menschlichen Mitarbeitenden viel Zeit sparen. Ressourcen werden so auf wenige Fälle konzentriert, was wiederum zu einem besseren Kundenservice führt.

Fortschrittliche statistische Analyse

Die Funktionsweise von ChatGPT basiert auf statistischen Mustern. Es analysiert die gegebenen Eingabeaufforderungen und wählt die wahrscheinlichsten Fortsetzungen aus, basierend auf den Daten, mit denen es trainiert wurde. Es ist wichtig zu beachten, dass ChatGPT, obwohl es menschenähnliche Texte generieren kann, nicht wirklich “versteht” oder “denkt” – eine der bedeutsamen ChatGPT Limitationen. Es handelt sich lediglich um eine fortschrittliche statistische Maschine, die in Sachen Mustererkennung sehr weit entwickelt ist. Dies befähigt ChatGPT in extrem kurzer Zeit auch vergleichsweise komplexe Anfragen auszuführen.

ChatGPT Limitationen

ChatGPT Limitationen – 6 Punkte für mehr Qualität

Die Kenntnis von ChatGPT und seiner Funktionsweise ist der erste Schritt, um die damit verbundenen Limitationen zu verstehen und Lösungsansätze zu finden. Diese ChatGPT Limitationen reichen von Herausforderungen im Kontextverständnis und der Qualität der generierten Antworten bis hin zu Datenschutz- und Sicherheitsbedenken. Hier zeigen wir die 6 wichtigsten Limitationen, auf die beim Einsatz des Sprachmodells geachtet werden müssen, um noch bessere Ergebnisse zu erhalten.

Limitation 1: Künstliche Intelligenz und Kontextverständnis

Eine der Haupteinschränkungen von künstlicher Intelligenz (KI) wie ChatGPT ist das mangelnde Kontextverständnis. Obwohl ChatGPT durch maschinelles Lernen trainiert wird, um menschenähnliche Antworten zu generieren, kann das Sprachmodell den Kontext einer Konversation nicht vollständig verstehen oder interpretieren. Es kann Schwierigkeiten haben, auf unklare oder mehrdeutige Anfragen zu reagieren, und es kann nicht auf Informationen außerhalb seines Trainingsdatensatzes zugreifen. Für Nutzer sind diese ChatGPT Limitationen gerade deswegen wichtig, weil der Chatbot mittlerweile sehr menschenähnlich klingt, jedoch nicht über ein entsprechendes Kontextverständnis verfügt.

Limitation 2: Qualität der generierten Antworten

Die Qualität der von ChatGPT generierten Antworten kann durchaus variieren und ist je nach Anforderungen präzise und hilfreich oder muss nochmals deutlich überarbeitet werden. In einigen Fällen können ungenaue oder unangemessene Informationen enthalten sein, die ein menschliches Eingreifen notwendig machen. Dies liegt daran, dass die Qualität stark von den verwendeten Trainingsdaten abhängt. Wenn die Trainingsdaten ungenau oder voreingenommen sind, kann dies zu fehlerhaften oder irreführenden Antworten führen. Mit dem aktuellen GPT-4 Turbo Release hat sich die vielfach bemängelte Aktualität der Trainingsdaten nochmals verbessert: OpenAI hat die neue Version mit Daten bis zum April 2023 trainiert, was die Ergebnisse nun wesentlich aktueller als bislang macht. Falsche oder nicht mehr zutreffende Informationen in Trainingsdaten werden von ChatGPT dennoch nicht erkannt, sondern einfach reproduziert. Wegen dieser ChatGPT Limitationen sollte das Ergebnis stets von einem Menschen abgenommen werden, um unpräzise oder unzutreffende Informationen zu vermeiden.

Limitation 3: Nicht so kreativ wie ein Mensch

ChatGPT kann erstaunliche Antworten produzieren, diese dürfen aber keineswegs mit der echten menschlichen Kreativität verwechselt werden. Unvorhergesehene Antworten auf Prompts stammen dennoch ausschließlich aus den Trainingsdaten, was die Kreativität auf das Trainierte beschränkt und keine genuin neuen Entwicklungen erlaubt. Das spontane und kreative Verknüpfen von Faktoren zu neuartigen Lösungen bleibt somit noch eine Domäne des Menschen und ist eine der wesentlichen ChatGPT Limitationen.

Limitation 4: Datenschutz und Sicherheitsbedenken

Datenschutz und Sicherheit sind weitere wichtige Bedenken bei der Verwendung von ChatGPT. Obwohl OpenAI strenge Datenschutzrichtlinien hat, gibt es immer noch Vorbehalte hinsichtlich der Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten, die durch die Verwendung von ChatGPT gesammelt werden. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass ChatGPT von böswilligen Akteuren missbraucht wird, um Desinformationen zu verbreiten oder Benutzer zu manipulieren. Genaue Prüfung der Ergebnisse, aber auch eigene unternehmensweite Datenschutz- und Datensicherheitsrichtlinien können hier Abhilfe zu diesen ChatGPT Limitationen schaffen. Mitarbeitende sollten zudem dazu angehalten werden, keine Informationen, die ausschliesslich für den internen Gebrauch des Unternehmens bestimmt sind, in ChatGPT zu nutzen.

Limitation 5: Nicht immer komplette Antworten

Trotz des umfangreichen Trainingsmaterials und der riesigen Rechenkapazität bleiben die Antworten von ChatGPT mitunter unvollständig. Gerade dann, wenn längere Artikel geschrieben werden sollen, bleibt der Prozess während der Ausführung einfach stehen. Die Weiterführung des Schreibprozesses muss dann separat angefordert werden. Wer den Schreibprozess für einen längeren Artikel beginnt und dann für wenige Minuten vom Platz weg ist, verliert auf diesem Weg unter Umständen Zeit – eine derjenigen ChatGPT Limitationen, die man kennen sollte.

Limitation 6: Übermässig komplizierte Antworten

Zwar ist die Fülle an Trainingsdaten ein grosser Vorteil, um ein Themengebiet oder ein Prompt von möglichst vielen Blickwinkeln zu beleuchten. Im Fall von ChatGPT führt dies aber auch zu einem Antwortverhalten, dass oftmals als unnötig wortreich und weitschweifig empfunden wird und daher eine der ChatGPT Limitationen darstellt. Damit möchte ChatGPT zwar eine besonders weiträumige Abdeckung des Themengebiets erreichen, tatsächlich liest sich dies mitunter mühsam. Kleinere Anpassungen an den Ergebnissen sollten daher stets miteinberechnet werden, um möglichst angenehm lesbare Ergebnisse zu erhalten.

Lösungsansätze für ChatGPT Limitationen

Die Identifizierung von ChatGPT Limitationen ist der erste Schritt, um wirksame Lösungen zu entwickeln. In diesem Abschnitt werden einige mögliche Ansätze zur Verbesserung der KI-Trainingstechniken, Implementierung von Qualitätskontrollen und Stärkung der Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen vorgestellt.

Verbesserung der KI-Trainingstechniken

Einer der Hauptbereiche, die verbessert werden müssen, um die ChatGPT Limitationen zu überwinden, ist das KI-Training. Durch die Verbesserung der Trainingstechniken kann die Genauigkeit und Relevanz der von ChatGPT generierten Antworten verbessert werden. Vieles könnte durch die Verwendung von Modellen mit größerem Kontext, die Einführung zusätzlicher Trainingsschritte oder die Erweiterung des Trainingssatzes mit mehr vielfältigen und kontextbezogenen Daten z.B. in einem eigenen GPT Build erreicht werden. Nicht zuletzt betrifft auch die Prompt-Erstellung der Anwender diesen Bereich.

Implementierung von Qualitätskontrollen

Eine weitere wichtige Lösungsstrategie ist die Implementierung robuster Qualitätskontrollen. Diese Kontrollen können helfen, die Konsistenz und Genauigkeit der von ChatGPT generierten Antworten sicherzustellen. Qualitätskontrollen könnten in Form von regelmäßigen Überprüfungen, automatisierten Tests und Feedbackschleifen implementiert werden. Durch diese Maßnahmen kann sichergestellt werden, dass die von ChatGPT generierten Antworten den hohen Qualitätsstandards entsprechen, die für eine effektive Kommunikation erforderlich sind. Ein Mensch sollte dabei stets am Ende des Prozesses stehen und prüfen, ob das Ergebnis so ausgefallen ist, wie geplant. So kann es bei der Texterstellung durch ChatGPT durchaus unbeabsichtigt zur Entstehung von Plagiaten kommen. In vielen Fällen lohnt es sich, den von ChatGPT verfassten Text durch einen Plagiatdetektor laufen zu lassen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.

Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen

Die Wahrung der Privatsphäre und Sicherheit der Nutzer ist ein entscheidender Aspekt bei der Nutzung von KI-basierten Tools wie ChatGPT. Um Datenschutzbedenken anzugehen, sollten strenge Datenschutzrichtlinien eingeführt und eingehalten werden. Dies könnte die Anonymisierung von Daten, die Implementierung sicherer Datenübertragungsmethoden und die regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung von Sicherheitsprotokollen umfassen. Das Eingeben personenbezogener Daten oder sensibler Unternehmensdaten sollte dabei stets vermieden werden. Darüber hinaus sollte den Nutzern volle Kontrolle und Transparenz über ihre Daten gegeben werden. Auch was das Urheberrecht betrifft, sind heute noch manche Fragen offen.

Zukunftstrend ChatGPT trotz Limitationen

Mit kontinuierlichen Verbesserungen in KI-Trainingstechniken und Qualitätskontrollmechanismen wird erwartet, dass die Genauigkeit und Relevanz der von ChatGPT generierten Antworten in den nächsten Jahren noch zunehmen wird. Darüber hinaus wird die zunehmende Integration von KI in Marketing-Tools und -Plattformen es Marketingspezialisten ermöglichen, ChatGPT effektiver zu nutzen, um ihre Ziele zu erreichen. Gerade in Sachen personalisierter Kommunikation ist zu erwarten, dass ChatGPT noch weiter dazulernen wird und es Unternehmen somit erlauben wird, ihre Zielgruppen noch exakter zu erreichen.

ChatGPT Limitationen kennen und reagieren

Trotz seiner Limitationen hat ChatGPT das Potenzial, seinen revolutionären Effekt im Marketing noch weiter ausbauen zu können. Unternehmen müssen diese kennen und entsprechend darauf reagieren, um den besten Effekt der KI zu nutzen, trotz der genannten ChatGPT Limitationen. Mit Hinblick auf Marketing Automation ergeben sich aus dem KI-Einsatz ganz neue Potenziale, vor allem für die 1:1-Personalisierung. Diese erlaubt es, jeden Kunden individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmt anzusprechen – ideale Voraussetzungen, um schnelle Konversionen zu erreichen. ChatGPT und andere KI-Modelle erleichtern es wesentlich, für jeden einzelnen Lead abgestimmtes Material in kürzester Zeit zu produzieren.

ChatGPT clever einsetzen